22.01.2016   |   Arzt News, Arzthelferin/MFA News

Gesetzlich Krankenversicherte haben grundsätzlich ein Kündigungsrecht

Gesetzlich Krankenversicherte haben grundsätzlich das Recht, ihre Kasse zu wechseln. Wer 18 Monate oder länger bei seiner Krankenkasse ist, kann jederzeit kündigen, erklärt die Stiftung Warentest. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate zum Monatsende. Wer also bis Ende Januar bei seiner Kasse kündigt, ist ab 1. April bei seiner neuen Kasse versichert.

Diese Fristen gelten auch, wenn die Kasse Beiträge erhöht. In diesem Fall haben alle Mitglieder ein Sonderkündigungsrecht, also auch diejenigen, die noch nicht mindestens 18 Monate bei der Kasse versichert sind. Viele gesetzliche Krankenkassen haben zum 1. Januar ihre Zusatzbeiträge angehoben. In diesem Fall haben Versicherte bis zum 31. Januar Zeit, um die Kündigung einzureichen. dpa


Diesen Artikel empfehlen: