29.01.2016   |   Arzt News, Arzthelferin/MFA News

Pflege von Angehörigen: In kniffligen Situationen kurz rausgehen

Bei der Pflege eines demenzkranken Angehörigen kann es immer wieder zu schwierigen Situationen kommen. In solchen Momenten verlässt man am besten kurz den Raum und atmet tief durch, um etwas Abstand zu bekommen und einen unnötigen Konflikt zu vermeiden. Darauf weist das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hin. Familienmitglieder führen sich am besten auch regelmäßig vor Augen, dass der Angehörige etwa immer wieder das Gleiche fragt oder sagt, weil er krank ist. Wenn es mit der Kommunikation nicht mehr so gut klappt, können Berührungen oder Gesten hilfreich sein - das verstehen Demenzpatienten oft besser als viele Worte. dpa


Diesen Artikel empfehlen: