06.11.2016   |   MFA Persönlich, Selbstmanagement, ZFA Persönlich

Für Sie persönlich: Tolle Gesundheits-Tipps für Sie

Entspannung für Ihren Rücken

Beugen Sie den Oberkörper nach vorne und legen Sie ihn bequem auf die Oberschenkel ab. Ziehen Sie mit Ihren Händen an den Knöcheln, das verstärkt die Dehnung. Dabei ruhig ca. 20 Sekunden weiter atmen und entspannen. Richten Sie sich dann langsam wieder auf und stützen Sie sich dabei mit den Händen auf die Oberschenkel.

Folgen Sie den 3 alten Lebenskunstregeln

  • Täglich mit Genuss essen, einmal am Tag sportlich außer Atem geraten und einmal am Tag herzlich lachen.
  • Zur Tageshälfte bewusst Pause machen und abschalten. Entweder kurz an die frische Luft gehen oder an glückliche Momente denken.
  • Eine Sofort-Hilfe für Stressgeplagte: die Hände zu Fäusten ballen, loslassen, wieder Fäuste machen, loslassen ...

Für den "Kick" zwischendurch: Espresso bekommt besser

Espresso ist magenschonender: Für Espresso-Kaffee werden die Bohnen länger und heißer als zum Beispiel für deutschen Filterkaffee üblich geröstet. Die spezielle Espresso-Röstung sorgt für weniger Säure in der Tasse. Überdies gelangen magenreizende Bitterstoffe und Gerbsäure bei der Espresso-Zubereitung mittels Druck nur in geringeren Mengen in den Extrakt. Für den Cappucino verwenden Italiener übrigens Espresso, für Milchkaffee dagegen Filterkaffee.


Diesen Artikel empfehlen: