04.08.2017   |   Arzt News, Arzthelferin/MFA News

Krankenkasse will Referat im Ministerium zur Telemedizin-Förderung

Damit es mit dem Ausbau telemedizinischer Angebote schneller vorangeht, fordert die Thüringer Landesvertretung der Krankenkasse TK die Einrichtung eines Referats für Digitalisierung im Sozialministerium. Bislang seien Chancen und Risiken dieser Angebote noch ein Nischenthema in der Politik, sagte der Leiter der Thüringer TK-Landesvertretung, Guido Dressel.

Mit Hilfe telemedizinischer Angebote sollen Ärzte etwa per Videochat mit ihren Patienten kommunizieren. So könnten sie beispielsweise die Heilung einer Wunde nach einer Operation verfolgen. Gerade im ländlichen Raum könnte so die ärztliche Versorgungen verbessert werden.

Sozial- und Wirtschaftsministerium müssten sich stärker dafür einsetzen, diejenigen miteinander zu vernetzen, die schon jetzt medizinische Angebote abseits von Arztpraxen oder Krankenhäusern organisieren. Dazu sei auch die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet nötig, sagte Dressel. dpa


Diesen Artikel empfehlen: