19.05.2017   |   Arzt News, Arzthelferin/MFA News

TK fordert «fairen Wettbewerb» zwischen den Krankenkassen

Die Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung muss nach Ansicht der Techniker Krankenkasse (TK) dringend reformiert werden. Ohne eine Änderung der aktuellen Ausgleichssystematik werde sich die finanzielle Handlungsfähigkeit der Kassen weiter auseinanderentwickeln, heißt es im gesundheitspolitischen Forderungskatalog, den die TK mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl veröffentlicht hat.

Für einzelne Krankenkassen könne die Entwicklung existenzbedrohend werden, warnte TK-Vorstandschef Jens Baas. "Deshalb brauchen wir dringend faire und einheitliche Wettbewerbsbedingungen für alle Kassen." Hintergrund der Kritik ist der Risikostrukturausgleich, der den Krankenkassen Geld aus dem Gesundheitsfonds zuweist - je nachdem, wie krank deren Versicherten sind. Laut TK führt dieses System jedoch zu Fehlanreizen.

Baas verwies in diesem Zusammenhang auf eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa für die TK durchgeführt hat. Darin sprechen sich 52 Prozent der Deutschen für mehr Wettbewerb auf allen Ebenen des Gesundheitssystems aus. Die Befragten versprechen sich davon vor allem einen besseren Service der Kassen und eine bessere Qualität bei der medizinischen Versorgung. dpa


Diesen Artikel empfehlen: