News

IGeL
29.06.14

QM leicht gemacht: Wie professionell setzen Sie Ihr QM-Handbuch ein?

Die gesetzlichen Vorgaben erfüllen müssen Sie im QM schon seit 2013. Dem Gesetz genüge getan haben Sie, sobald Sie ein QM-Handbuch vorweisen können, das mindestens folgende QM-Bausteine enthält, und mit dem auch täglich gearbeitet wird. Haben Sie an...

Lesen Sie weiter
28.06.14

So einfach polen Sie sich um: 4 Tipps gegen negatives Denken

Positives Denken macht das Leben leichter und erfolgreicher - das gilt auch für MFA. Nur: Dynamisch und optimistisch ist nicht jeder von Geburt an. Ein Großteil der Optimisten musste sich diese Lebenseinstellung erst hart erarbeiten. Bill Clinton z. B....

Lesen Sie weiter
27.06.14

Kompressionsbandagen können bei Lymphödemen helfen

Bei Lymphödemen können Kompressionsbandagen oder -armstulpen die Heilung verbessern und Beschwerden lindern. Betroffene tragen sie tagsüber und legen sie nur zum Schlafen ab, erklärt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen...

Lesen Sie weiter
26.06.14

Aus ABRECHNUNG EXAKT: die Diagnosestatistik und die Kombi-Statistik

Anhand der Diagnosestatistik sind Sie in der Lage, Aussagen zu Ihrer Patientenklientel zu machen und die Abrechnung für diese auf Vollständigkeit zu prüfen. Die Kombi-Statistik ist eine perfekte Ergänzung dazu. So arbeiten Sie mit der...

Lesen Sie weiter
25.06.14

Alkoholismus: Trocken werden ist einfacher als trocken zu bleiben

Bei der Therapie genügt es nicht, dass der Patient "trocken" wird. "Nur auf den Alkohol zu verzichten ist keine wirkliche Lösung." Wenn der Alkohol fehlt, entsteht quasi eine Lücke. Der Patient muss seinen individuellen Weg finden,...

Lesen Sie weiter
24.06.14

Aus unserem MFA-Forum: Für und Wider Brustkrebsscreening

Tauschen Sie hier Erfahrungen und Ideen unter MFA-Kolleginnen aus.  In einem aktuellen Beitrag im Forum geht es um das Für und Wider des Brustkrebsscreenings: Unnötiges Leid durch Überdiagnosen oder segensreiche Sterblichkeitssenkung (oder...

Lesen Sie weiter
24.06.14

Informieren Sie Ihre Patienten: Krankschreibungen müssen lückenlos sein

Krankschreibungen müssen bei längeren Erkrankungen lückenlos sein. "Andernfalls geht der Anspruch auf Krankengeld verloren", erklärt Zeljka Pintaric von der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) in Landshut. Dafür reiche schon eine Unterbrechung...

Lesen Sie weiter
23.06.14

Arztpraxis muss Krankenakte komplett aushändigen

Patienten haben das Recht, ohne Angabe von Gründen Einblick in ihre Krankenakte zu nehmen. "Fragen Sie Ihren Arzt nach der Akte und bitten Sie darum, diese in Form von Kopien ausgehändigt zu bekommen", sagte Michaela Schwabe von der...

Lesen Sie weiter
22.06.14

Epilepsie und Führerschein - Informieren Sie Ihre Patienten

Für Epilepsie-Patienten hat die Bundesanstalt für Straßenwesen 2009 feste Richtlinien aufgestellt. Informieren Sie Ihre Epilepsie-Patienten rechtzeitig darüber. Zu den Richtlinen für Epilepsie-Patienten im Straßenverkehr gehören: Fahrschule: Die...

Lesen Sie weiter
21.06.14

Für Sie persönlich: Mal wieder viel los? 5 Tipps gegen Praxis-Stress

Stress ist in vielen Praxen ein ständiger Begleiter. Bei Ihnen auch? Dann versuchen Sie es mal mit diesen Tipps: Sorgen Sie in Ihrem Leben für eine ausgewogene Balance: Achten Sie darauf, dass Beruf, Gesundheit, Familie, Privates usw. in einem gesunden...

Lesen Sie weiter
Treffer 1 bis 10 von 25
<< < Vorherige 1 2 3 > >>